Logo UNIWHEELS

Qualitätssicherung

Produktion: Qualitätsicherung / Prüfverfahren

Als Zulieferer für namhafte Premiummarken aus der Automobilbranche und marktführender Hersteller im Ersatzteilmarkt ist es für uns von zentraler Bedeutung, die höchsten Qualitätsstandards in jedem einzelnen Schritt der Wertschöpfungskette gewährleisten zu können.

Dies beginnt bereits bei der Auswahl des Rohstoffes. Nur die hochwertigsten Legierungen namhafter Produzenten berücksichtigen wir für die Produktion unserer Räder. Zudem werden die Rohstoffe fortlaufenden Qualitätskontrollen mittels Spektralanalyse unterzogen.

Aufwendige Prüfverfahren kommen auch im weiteren Herstellungsprozess zum Einsatz. In einem vollautomatischen Röntgentest wird jedes Rad direkt nach der Gießerei kontrolliert. Zusammen mit der Helium-Dichtigkeitsprüfung, der Rundlaufprüfung, der Maßkontrolle und der Endkontrolle können wir Fehler in der Produktion auf diese Weise auf ein Mindestmaß reduzieren.

Parallel dazu führen wir in unserem Testlabor zahlreiche Langzeitversuche und Testverfahren durch, die in gleicher Form bei den bekannten Gutachtern eingesetzt werden.

Im CASS Test wird die Lackierung in einer Salzlauge auf Widerstandsfähigkeit gegenüber Umwelteinflüssen geprüft. Durch diese Erkenntnisse konnten wir unsere Beschichtungsverfahren ständig optimieren und geben heute auf viele Modelle als einziger Hersteller eine Garantie von bis zu 5 Jahren* auf die Lackierung.

Bei der Biegeumlaufprüfung wird ein Testrad über 250 000 Lastwechseln ausgesetzt. Beim Zwarp Test kann zudem eine Fahrt durch ganz Europa simuliert werden. Die Radbelastung wechselt dabei ständig.

 

*gemäß der Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen der UNIWHEELS Leichtmetallräder (Germany) GmbH, abrufbar unter www.uniwheels.com/agb

KONTAKT

Zentrale Deutschland

Zentrale Deutschland
UNIWHEELS AG

Gustav-Kirchhoff-Straße 10
D - 67098 Bad Dürkheim

Tel+49 6322 9899 - 6400
Fax+49 6322 9899 - 6401

E-Mail schreiben

Starke Marken.